Buchprojekte – Neu

Pünktlich zur Online-Buchmesse habe ich die überarbeitete Version von Annafried, die Dämonenjägerin https://www.amazon.de/dp/B087V52M2W in Amazon online gestellt.

Mehr von Annafried, die Dämonenjägerin unter: https://adwieesmirgefaellt.de/meine-buchprojekte-liste-1/

Erstmalig nehme ich in diesem Jahr an der Online Buchmesse teil diese findet vom 04. bis 08. November statt. Ich möchte mich mit den Leser:Innen austauschen. mehr unter https://adwieesmirgefaellt.de/buchprojekt-neu/online-buchmesse/

Für Band 2 von Annafried, die Dämonenjägerin habe ich mich beim NaNoWriMo2020 angemeldet. Vom 01. November bis 30. November wird täglich an einem Projekt geschrieben. Mein ziel ist es neben 50.000 Worten auch die Rohfasswung von dem 2. Teil zu erstellen. Hierzu habe ich ein Tagbuch erstellt, dass täglich ergänzt wird mehr dazu unter https://adwieesmirgefaellt.de/buchprojekt-neu/nanowrimo2020/ und über Annafried Band 2 unter https://adwieesmirgefaellt.de/meine-buchprojekte-liste-1/meine-buchprojekteprojekte-annafried-die-daemonenjaegerin-band1-2/https-adwieesmirgefaellt-de-meine-buchprojekte-liste-1-meine-buchprojekteprojekte-annafried-die-daemonenjaegerin-band2-2/

Online-Buchmesse

  1. Beitrag 2. Tag Online Buchmesse
Grafik erstellt mit Canva Angelika D.

2. Bericht 2. Tag

Buchcover Annafried, die Dämonenjägerin

3. Beitrag 2. Tag

Grafik erstellt mit Canva Angelika D.

4. Beitag 2.Tag

Buchcoverausschnitt von Annafreid, die Dämonenjägerin

  1. Eröffnung Online Buchmesse
Alle Grafiken die Online Buchmesse betreffend wurden von OBM – Online-Buchmesse Helen Schmidt
zur Verfügung gestellt.

Mein Name ist Angelika Depta. Im Jahr 2015 habe ich mit dem Schreiben begonnen. Zuerst sollte es ein Ausgleich zum Beruf sein. Über lange Jahre habe ich Online Schreibkurse wie kreatives Schreiben und Belletristik besucht. Nebenbei habe ich natürlich viel gelesen und bei Webinare teilgenommen.

Das Genre, für das ich schreibe, ist Fantasy. Mein erstes Buch wurde unter dem Titel „Annafried, die Dämonenjägerin“ im Mai diesen Jahres veröffentlicht. Mehr dazu morgen.

Neben der Schreiberei durfte ich als Testleserin bei einigen Büchern mitwirken. Manche wurden sogar veröffentlicht. Als Autorin ruhe ich mich nicht auf dem aus, was ich gelernt habe, sondern schnupper in viele Gebiete des Bücherwesen hinein. Dabei muss ich immer aufpassen mich nicht zu verzetteln oder sogar zu übernehmen. Dafür habe ich ein besonderes Geschick.

Seit zwei Jahren bin ich Zuhause. Die Schreiberei ist lange keine Nebensache mehr, sondern nimmt sehr viel Raum in meinem Leben ein.

Im November 2018 habe ich eine geschlossene Schreibgruppe auf Facebook „Schreib-Buddys – Netzwerk für Schreibverrückte“ gegründet.

#OBM2020Halle1 #OBM2020 #Autorenleben #Fantasy #Bücher

https://www.onlinebuchmesse.de/

  1. 1. Beitrag 1. Tag

Wusstest du, dass ein Autor nicht nur den ganzen Tag oder ein paar Stunden am Schreibtisch sitzt und seinen Text schreibt?  Da gehört einiges Mehr zu. Überlegen was man schreiben will, einen Plot verfassen. Das heißt die Geschichte, die geschrieben werden soll, umreißen. Jeder Autor plant seine Geschichten anders. Um was geht es in dem Buch. Liebe, Mord, Fantasy usw. je nach Genre. Wo ist der Handlungsort? In welcher Zeit spielt sie sich ab? In welcher Gesellschaftsschicht? Was ist der Hintergrund der Geschichte, soll heißen muss der Protagonist ein schlimmes Erlebnis, Verlust, Krankheit, Trennung usw. verarbeiten? Welche Charakter wirken mit?

#OBM2020Halle1 #OBM2020 #Autorenleben #Fantasy #Bücher

www.onlinebuchmesse.de

https://www.facebook.com/AngelikaDeptaAutorin

Erstellt mit Canva Angelika D.

2. Beitrag 1. Tag

Zuletzt ging es um Charakter. Das Wichtigste einer Geschichte ist der oder die Mitwirkenden. Die müssen stimmig sein und passen. Es ist nicht einfach damit getan Namen für die Protagonisten herauszusuchen, sondern man muss sie zum Leben erwecken. In der Regel wird für ein Figur sogar eine Art Lebenslauf verfasst. Wobei dabei nicht die Größe und die Augenfarbe das Wichtigste ist, sondern der Charakter. Welche Vorlieben hat er z. B.  trinkt James Bond 007 seinen Wodka Martini eisgekühlt und geschüttelt, meine Protagonistin Annafried trinkt gerne Earl Gray. So geht es im Lebenslauf weiter:  welch Bedürfnisse, Beruf, Macken (Stottern, Augenzwinkern, Finger schnipsen, mit den Haaren spielen). Das lässt sich beliebig fortsetzen. Der Autor kennt seinen Protagonisten haargenau. ((Später geht es weiter.)

#OBM2020Halle1 #OBM2020 #Autorenleben #Fantasy #Bücher

www.onlinebuchmesse.de

https://www.facebook.com/AngelikaDeptaAutorin

3. Beitrag 1. Tag

Mit Canva erstellt Angelika D.

#OBM2020Halle1 #OBM2020 #Autorenleben #Fantasy #Bücher

www.onlinebuchmesse.de

https://www.facebook.com/AngelikaDeptaAutorin

4. Beitag 1. Tag

Mit Canva erstellt. Angelika D.

#OBM2020Halle1 #OBM2020 #Autorenleben #Fantasy #Bücher

www.onlinebuchmesse.de

https://www.facebook.com/AngelikaDeptaAutorin

5. und letzter Beitag für den ersten Messetag

Mit Canva erstellt Angelika D

#OBM2020Halle1 #OBM2020 #Autorenleben #Fantasy #Bücher

www.onlinebuchmesse.de

https://www.facebook.com/AngelikaDeptaAutorin
https://www.facebook.com/AngelikaDeptaAutorin

sRadtke_OBM-Messeeingang_web.png

Autorin Angelika Depta aus Oppenheim auf der
Online-Buchmesse 2020

Ein Messebesuch ohne Risiko bequem von der Couch aus: Vom 4. bis zum 8. November treffen sich rund 200 Verlage, Autor:innen,  Blogger:innen und Leser:innen aus ganz Deutschland virtuell zur dritten Online-Buchmesse. Mit dabei ist die Oppenheimerin Angelika Depta. Die Fantasy-Autorin nimmt unter den Hashtags #OBM2020 und #OBM2020Halle1A auf Facebook und Instagram teil.

Autorin Angelika Depta hat einen Fantasy-Roman veröffentlicht, der in Bayern spielt. Das Erstlingswerk „Annafried, die Dämonenjägerin Band 1 Ewiges Leben ist das erste Buch einer Trilogie. Annafried muss sich entscheiden, ob sie ein Leben mit Verantwortung gegenüber der Allgemeinheit und der Familie wählt oder ihren eigenen beruflichen Interessen nach geht. Wie wird sie sich entscheiden?

Angelika Depta liebt es, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. „Schreiben ist meine Passion. Leider findet sie meistens im stillen Kämmerchen statt. Deswegen freue ich mich sehr darauf, mich auf der Online-Buchmesse mit meinen Leser:innen auszutauschen.“

Für Leser:innen ist die Messe völlig kostenlos. Sie brauchen lediglich auf ihrer bevorzugten Social-Media-Plattform den Hashtag #OBM2020 einzugeben, um sich alle Beiträge anzeigen zu lassen. Oder sie besuchen direkt die Messe-Website unter www.onlinebuchmesse.de.

Von Mittwoch, den 4. November, bis Sonntag, den 8. November, stellen Autor:innen sich und ihre Bücher vor, beantworten Leserfragen und halten Live-Lesungen. Auch Coverdesigner:innen, Lektori:innen, Blogger:innen und Verlage werden vertreten sein.

Messegründerin Helen Schmidt verrät, auf welche Neuerungen die Messe-Besucher:innen sich freuen können: „In diesem Jahr bauen wir den beliebten Chatbot weiter aus. Unser Messenger-Dienst versendet außer Covern und Leseproben zusätzlich Klappentexte und Informationen zu den Autor:innen und den Verlagen.“

Kontakt:  Angelika Depta, E-Mail-Adresse: angelika.b.depta@gmail.com

Pressestelle der Online-Buchmesse: Jana von Bergner, Telefon: 0171 9 960 960, Mail: presse@onlinebuchmesse.de

NaNoWriMo2020

Du lieferst das Stichwort. Morgen geht es wieder los. Mein Ziel ist es endlich die Rohfassung von Annafried, die Dämonenjägerin Band 2 Im Hades fertig zu bekommen. Was bietet sich besser an, als bei NaNoWriMo 2020 teilzunehmen. https://adwieesmirgefaellt.de

NaNoWriMo Tagebuch
DatumTages-
zahl
1. Nov. Der Anfang ist gemacht. Ich konnte schon auf eine
Anfangszahl zurückgreifen, daher ist die Startzahl etwas
höher. Die Zahl wird sich in den nächsten Tagen sicher nicht
halten lassen. Ich lasse mich mal überraschen.
2879
2. Nov. Heute war ein abenteuerlicher Tag. Meine Protas
haben den Hades auf einem ungewöhnlichen Weg verlassen.
1411
3. Nov. Heute war es etwas mühsam, deshalb waren es nur 323
4. Nov.0
5. Nov.0
6. Nov.0
7. Nov.0
8. Nov.0
9. Nov.0
10. Nov.0
11. Nov.0
12. Nov.0
13. Nov.0
14. Nov.0
15. Nov.0
16. Nov.0
17. Nov.0
18. Nov.0
19. Nov.0
20. Nov.0
21. Nov.0
22. Nov.0
23. Nov.0
24. Nov.0
25. Nov.0
26. Nov.0
27. Nov.0
28. Nov.0
29. Nov.0
30. Nov.0
 0
 0
Gesamt0
Tägliche Wortanzahl im November 2020 – Annafried Band 2

Rezensionen Mauern um dein Herz

Klappentext

Ricardos schlechter Ruf hält die Frauen nicht davon ab, sich nach dem gutaussehenden Junggesellen zu verzehren. Doch ohne Vorwarnung holt ihn seine Vergangenheit ein und ein lange gehütetes Geheimnis kommt ans Licht.
Gina, die unter ihren Schauspielerkollegen endlich Fuß gefasst hat, wird vom Strudel um Ricardos Verhaftung mitgerissen. Sie verzeihen ihr nicht, dass sie ihnen nicht die Wahrheit gesagt hat über sich und Ricardo.
Jenny indessen schwebt auf Wolke sieben, doch ganz ungetrübt ist ihr Glück nicht. Angesichts der massiven Schwierigkeiten, in denen ihre beiden Freunde stecken, erscheint ihre Liebe zu Mario nur als halbes Glück.

Kann Jennys leidenschaftlicher Glaube an das Gute in jedem Menschen auch Gina überzeugen?
Oder hatte Gina doch Recht mit ihren düsteren Warnungen?
Ist Ricardo tatsächlich fähig, das Verbrechen zu begehen, dessen er beschuldigt wird?

Rezension

Wie in Teil 1 treffen wir hier die alt bekannten Figuren, den Traum-Mann Ricardo di Cataldi. Jenny und Mario, die sich doch noch gefunden haben. Nicht zuletzt Jennys beste Freundin und die Schauspielerin Gina. Die Geschichte um die vier Personen geht weiter. Es kommt zu dramatischen Entwicklungen um Ricardo, der Verhaftet wird.  Wird er diese gut überstehen oder wird sein Leben zerstört werden? Sind Frauen doch sein Verhängnis? Nur Jenny glaubt an ihn …

Ich will hier auf keinen Fall spoilern.

Das Buch ist spannend, die Geschichte sehr bewegend und ich zittere mit den Protagonisten. Diese sind gut ausgearbeitet und immer authentisch. Das Buch lässt sich flüssig lesen und war viel zu schnell zu Ende.

Ein Tipp, es macht meiner Meinung nach Sinn den ersten Teil ebenfalls gelesen zu haben. Dadurch ist der Zusammenhang zwischen den einzelnen Personen leichter nachzuvollziehen.

Sabrina Kyrell hat erneut ein schönes lesenswertes Buch mit viel Spannung geschrieben.

Wie in Teil 1 treffen wir hier die altbekannten Figuren, den Traum-Mann Ricardo di Cataldi. Jenny und Mario, die sich doch noch gefunden haben. Nicht zuletzt Jennys beste Freundin und die Schauspielerin Gina. Die Geschichte um die fünf Personen geht weiter. Es kommt zu dramatischen Entwicklungen um Ricardo, der Verhaftet wird.  Kann er den Verdacht und die Verleugnungen gut überstehen oder wird sein Leben zerstört werden? Sind Frauen doch sein Verhängnis? Nur Jenny glaubt an ihn …

Ich will hier auf keinen Fall spoilern.

Das Buch ist spannend, die Geschichte sehr bewegend und ich zittere mit den Protagonisten. Diese sind gut ausgearbeitet und immer authentisch. Das Buch lässt sich flüssig lesen und war viel zu schnell zu Ende.

Ein Tipp, es macht meiner Meinung nach Sinn den ersten Teil ebenfalls gelesen zu haben. Dadurch ist der Zusammenhang zwischen den einzelnen Personen leichter nachzuvollziehen.

Sabrina Kyrell hat erneut ein schönes lesenswertes Buch mit viel Spannung geschrieben.

verfasst 08/2020 AD

Rezensionen Das Erbe der Löwin

Das Erbe der Löwin von Sophy Stone

Das Bild wird mit der Genehmigung von Sophy Stone veröffentlicht

Klappentext

Die siebzehnjährige Sheryn ist entsetzt! Eines nachts wird ihre Familie zu Hause überfallen und nur ein Ort scheint Sicherheit zu bieten: die Insel Mauika, der Ort ihrer Geburt.
Was Sheryn nicht weiß: als künftige Königin der Insel soll sie die Feindschaft zwischen den Amazonen und den Kriegern der Felsfestung beenden. Sie muss sich entscheiden: Wird sie das Erbe ihrer Mutter antreten und die Krieger herausfordern oder Mauika für immer den Rücken kehren?

Erschienen bei Amazon als Kindle und Printausgabe im August 2019

Rezension

Wir begleiten Sheryn aus der menschlichen Welt, in der sie bis zu ihrem 17. Lebensjahr gelebt hat, in ihre eigentliche Heimat der Insel Mauika. Hier lernt sie eine völlig neue Welt kennen, sie ist wunderschön aber ohne moderne Hilfsmittel der menschlichen Welt. Sheryn muss lernen sich dieser Welt zu stellen und die Verantwortung für ihr Volk zu übernehmen.

Die Autorin Sophy Stone beschreibt anschaulich das Dilemma vor dem Sheryn steht. Die Protagonistin ist lebendig beschrieben. Sie wächst mit ihren Aufgaben. Sie lässt mich in manch einer Szene herzlich lachen. Sophy Stone entführt uns in eine exotische Welt, voller Mystik und Abenteuer. Die Story ist keinen Moment langweilig. Der Autorin ist eine wunderbare Geschichte gelungen. Man darf gespannt sein, was als nächstes folgt. Das Cover passt sehr gut zum Inhalt des Buches.

von Angelika D. 10/19

Bücher-Rondel Rezensionen 2020

Chaosbringer von Luisa Ruthe

Cover Chaosbringer von Luisa Ruthe

Klappentext

Buch-Cover und Klappentext Chaosbringer von Luisa Ruthe
Klappentext Chaosbringer von Luisa Ruthe

Rezension

Tatsächlich schwimme ich zurzeit auf der Prota-Ebene mit. Mir hat die Story sehr gut gefallen, die Du-Perspektive war am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig aber nach ein paar Seiten war ich in der Geschichte drin. Sie hat mich immer weitergetrieben und ich habe zum Teil mit „Du“ mitgelitten und hätte „Ihm“ am liebsten eine Reingewürgt. Selten gehe ich in einem Buch so mit. Es regt zum Nachdenken an. Es ist nicht kitschig, fast schnörkellos. Die Protas sind gut ausgearbeitet und glaubwürdig.
Was macht einer, der dazu verdammt ist nur das machen zu dürfen was man ihm befiehlt. Für jede Verfehlung bekommt er eine Abmahnung. Er hinterfragt das System und den, der dahintersteht. Man erfährt von Kollegen was hinter der gestellten Aufgabe steckt … Alles verpackt in einer dunklen Szenerie, in der zwischendurch vereinzelt Lichtblicke erscheinen, um gleich wieder in das nächste dunkle Kapitel zu steuern. Dabei ist es ein Lehrstück für Hoffnung und man selbst zu bleiben. 01/2020AD

Meine Kurzgeschichten

2. Titelbild für Kurzgeschichten
Maxi beim Lesen

Warum diese Seite?

Warum diese Seite? Wärend der Fernkurse, die ich für kreatives Schreiben und Belletristik belegt hatte, sind im Zeitraum von 2015 bis 2019 einige Kurzgeschichten entstanden. Auf „AD – Wie es mir gefällt“ werden in unregelmäßigen Abständen meine Geschichten veröffentlicht.

Außdem erscheinen von mir verfasste Ideen, Gedanken, Elfchen u.v.m.. Alles was mit dem Schreiben zutun hat.

© by Angelika Depta AD/20.11.19 u. 01/20

Meine Kurzgeschichten

Die Schatzkiste

Bewaffnet mit einer Taschenlampe und einer „Schatzkarte“ schleicht eine Gestalt leise durch die Dunkelheit des unbewohnten Hauses. Sie sucht nach einem verborgenen Schatz. Zielsicher durchquert sie den Flur. Die Treppenstufen seufzen genüsslich bei jedem seiner Schritte. Der Eindringling betritt einen Raum neben der Stiege, beleuchtet mit seiner Taschenlampe   jeden Winkel. Nichts – auf Zehenspitzen hastet er weiter. Das alte Gebälk im Giebel knarrt. Ängstlich schaut er sich um. Da…, ein Schatten an der Wand. Eine Klauenhand, versucht ihn zu fassen, in der anderen hält sie einen langen Gegenstand. Panisch kreischend macht er einen Satz nach vorn. Der Peiniger ist der nächtliche Besucher dicht auf den Fersen. Eine vor dem Haus stehende Straßenlaterne erhellt die Szene. Erleichtert seufzend und nervös kichernd erkennt er seinen Verfolger.

Am Ende des Flurs öffnet der Schatzsucher die letzte Tür. Leise quietscht sie in ihren Angeln. Die altersschwachen Dielen stöhnen unter seiner Last. Im Kamin lodert ein kleines Feuer, in dessen spärlichen Licht wiegt ein Schaukelstuhl eine Person. Der Besucher sieht über der Rückenlehne einzelne vorwitzig hoch stehende Haare. Ein leises „Haallooo?“, kommt über seine Lippen. Keine Reaktion. Aus den Ecken ist ein Rascheln zu hören … huschendes Getrappel auf dem Holz … ein Fiepen ertönt… Stille… Der Eindringling schleicht sich mit ängstlich klopfendem Herz zu dem Schaukelstuhl. Seine Nackenhaare sträuben sich, Eiseskälte überzieht seinen Körper und bereitet ihm Gänsehaut. Vor ihm sitzt ein Skelett mit wenig Haaren. Das Gebiss des grinsenden Schädels hält eine Zigarette zwischen den Zähnen. Den dürren Hals ziert eine blutrote Samtfliege. Ein T-Shirt bedeckt die knöcherne Brust auf der eine Botschaft steht:“Bitte öffnen!“, ein dicker schwarzer Pfeil weist auf eine Kiste zwischen den skelettierten Händen. Seine Ängste beiseite schiebend und mit Vorfreude: „Mein Schatz!“, murmelnd greift er nach der Kiste.

Augenblicklich fällt bei der Berührung das Skelett in sich zusammen. Der Schädel kullert zu Boden und landet vor den Füßen des Schatzsuchers. Erschrocken springt dieser zur Seite. Mit zittrigen Händen öffnet er eiligst die Schatzkiste. Zum Vorschein kommt eine Schriftrolle. Er ergreift das vergilbte Papier und liest folgende Botschaft:

«Du hast dein Ziel erreicht. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag lieber G. und ein super tolles neues Lebensjahr!«

Juli 2017 AD

© by Angelika Depta

Rezensionen Verliebt ist, wer trotzem küsst

Verliebt ist, wer trotzdem küsst von Sarah MacAllister

Das erste Buch was ich vorstellen möchte, ist von der Autorin Sarah MacAllister mit dem Titel „Verliebt ist, wer trotzdem küsst„. Über den Inhalt möchte ich nicht viel sagen, denn den Klappentext seht ihr unten.
Was mir so gut an dem Buch gefällt, dass es nicht nur eine einfache Liebesgeschichte ist, sondern gleichzeitig eine Reise in den Dschungel des Amazonas. Dort spielt sich ein großer Teil der Geschichte ab. MacAllister beschreibt den Aufenthalt so schön, dass wir mit den Protagonisten in das tiefe Grün der Bäume mit den Lianen, den farbigen Pflanzen, dem Tierleben und den geheimnisvollen manchmal beängstigenden Lauten eintauchen. Und der Dschungel hat noch einiges mehr zu bieten, zwei Menschen, die erkennen was wirklich wichtig für sie.
Es ist eine kurzweilige Geschichte mit Humor, manchmal etwas ernster aber nie langweilig. Die gut ausgearbeiteten stimmigen Protagonisten stolpern von einem Ereignis ins andere. Mir hat es viel Spaß gemacht „Verliebt ist, wer trotzdem Küsst“ zu lesen. – geschrieben Angelika Depta Autorin 07/19

Die ersichtlichen Bilder werden mit Erlaubnis der Autorin Sarah MacAllister veröffentlicht.

erstellt 11.07.2019 AD

Die komplette Seite von Sarah MacAllister ist von meiner Facebook-Seite „Schreiben – Mein Leben was mir gefällt“ ( https://www.facebook.com/groups/337619293369379/ ) übernommen worden. 02.09.2019AD

Kommentar

2 Gedanken zu „Angelikas Bücher-Rondell“

SARAH MACALLISTER29. August 2019 um 16:41Ich freue mich gleich zweimal heute. Einmal über diesen tollen neuen Blog von Angelika – ich wünsche ihr viele Leser und viel Spaß beim Lesen und Bloggen von tollen Büchern. Und zum anderen freue ich mich natürlich riesig über diese tolle Buchvollstellung von meinem Sarah MacAllister- Sommerroman. Einfach fantastisch, dass Angelika als Leserin so in die bunte Dschungelwelt des Amazonas eintauchen konnte … und dass Melissa und Josh sie mit auf ihre Suche nehmen konnten, bei der am Ende die Liebe siegt. Heute also mal ein Happy End in mehrfacher Hinsicht, für Angelikas Blog allerdings wünsche ich ihr alles, alles Gute und ein „HAPPY BEGINNING!!!“

ADWIEESMIRGEFAELLT29. August 2019 um 17:13

Danke für deinen Kommentar

20.11.2019 AD übernommen

Rezensionen Mission or Desire

Mission or Desire Teil 1 und 2 von Lia K. Harry

Übernommen von meiner FB-Seite Schreiben – Mein Leben -Was mir gefällt.

Interview mit Lia K. Harry

25. März 2018adwieesmirgefaelltBearbeite“Interview mit Lia K. Harry“

Lia K. Harry, du bist Autorin und hast ein Buch „Mission or Desire“ veröffentlicht, dass ich vor kurzer Zeit bereits auf Facebook  Angelia Depta „Schreiben – Mein Leben – Was mir gefällt“ unter vorgestellt habe.

Vielen Dank, dass du dich zur Verfügung gestellt hast,  mein  erstes Interview für diese Seite zu machen.

Antwort Lia: Ich danke Dir, liebe Angelika, dass du dir die Zeit genommen hast, diese Fragen zusammen zu stellen. 

Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Antwort Lia: Ich habe als Teenager sehr gerne Gedichte geschrieben. Als ich dann Mutter wurde, habe ich meinen Kindern Märchen vorgelesen. Irgendwann fand ich es selber auch langweilig, immer die gleichen Geschichten zu lesen, also habe ich meine eigenen erfunden. Da war Cinderella nicht das Mädchen, die zur Prinzessin wurde, sondern ein kleines Mädchen, was in der Schule geärgert wurde, weil es nicht so war wie die anderen Kinder, aber mit den richtigen Freunden selbstbewusster und schließlich zum Liebling der Klasse wurde. Später vermehrten sich die Geschichten in meinem Kopf, so dass sie irgendwie raus mussten. Ich hörte mir Musik an, instrumentale Stücke, aber auch Songs und stellte mir vor, zu was für einer Szene dieses Stück passen könnte. Ich nervte meine Älteste damit, bis ich irgendwann anfing diese Szenen aufzuschreiben, damit sich mein Kopf freier fühlte. So kam es dann, dass ich meinen ersten Roman schrieb. Manchmal schreibe ich einfach darauf los, weil viel in meinem Kopf schwirrt. Es gibt aber Momente, da muss ich mich in die jeweilige Situation bringen und höre mich die passenden Musikstücke an. 

Hast du eine Vorbild?

Antwort Lia: Ein direktes Vorbild habe ich nicht. In der Schule war ich fasziniert von Homer und Euripides. In den letzten Jahren habe ich ein paar Bücher von Petros Markaris (seine Krimiromane von Kommissar Charitos) gelesen. Aber auch Fantasy Romane wie The Hunger Games von Suzanne Collins, die Divergent Trilogie von Veronica Roth, die Fifty Shades Trilogie von E.L. James, die Twilight Saga gehören zu meinen Favoriten. Von den Autoren bevorzuge ich aber Colleen Hoover und Sylvia Day. 

Wie viel Bücher hast du bisher veröffentlicht? Und warum über Self-Publishing und nicht über einen Verlag?

Antwort Lia: Bisher habe ich drei Bücher veröffentlicht. Lost in Moon war mein Debütroman in 2016. Danach folgte Roommates und vor ein paar Wochen wurde Band 1 von Mission or Desire veröffentlicht. 

Viele Autoren wären glücklich über einen Vertrag bei einem Verlag. Aber seien wir mal ehrlich, wie viele Romane werden wieder zurückgeschickt mit dem Vermerk, können wir leider nicht veröffentlichen. Die großen Verlage trauen sich nicht junge und unbekannte Autoren unter Vertrag zu nehmen, weil die Angst haben, dass sie keine Einnahmen haben werden. So ein Buch kostet eben Geld, damit es gedruckt wird und in den Buchläden ausgelegt wird. Ein bekannter Name sorgt für den Verkauf und damit auch für gigantische Einnahmen. Aber was bekommt der Autor? Die meisten Verlage geben bis zu 7% des Verkaufspreises ab. Mir ist es nicht wichtig, ob ich Millionen verdiene. Das, was mir am Herzen liegt, ist, dass meine Geschichten den Lesern gefällt und sie sich sagen: Oh, von der habe ich ein Buch gelesen. Es war toll. Sie hat einen schönen Schreibstil.

Jetzt mal Hand aufs Herz. Wer hat nicht schon mal ein Buch gelesen, was ein Bestseller war und man hinterher gesagt hat: Na ja! Die Geschichte ist ja toll, aber der Schreibstil lässt zu wünschen übrig. Ich habe diese Erfahrung leider machen müssen und war verwundert, dass diese Bücher Millionenfach verkauft wurden und es auf die große Leinwand geschafft haben. 

Erzähle uns etwas über „Mission or Desire“. Wie bist du auf die Story gekommen?

Antwort Lia: In Mission or Desire geht es um einen FBI Agenten der einen gefährlichen Auftrag bekommt. Er soll einen Mafiaboss ausspionieren, damit er verhaftet werden kann. Er verliebt sich aber ausgerechnet in die Tochter des Mafiosi. Also sind die Probleme vorprogrammiert. Er führt zwar seinen Auftrag aus und findet die Beweise, muss sich aber letztendlich entscheiden, ob er seinen Job oder die Liebe bevorzugt. 

Für mein drittes Buch hatte ich zwei Ideen gehabt. Ich habe einer Freundin die Ideen vorgetragen und habe sie entscheiden lassen, welche von beiden sie bevorzugt. Sie war von dem Agenten und der Mafia fasziniert. Die andere Idee hielt sie eher für eine Teenagerromanze und riet mir davon ab. Die Idee dazu kam aber, nachdem ich mir einen Bollywood Film angesehen habe, wo sich die Kinder zweier Rivalen in einenander verliebt haben. 

Warum hast du einen englischen Titel gewählt? Gibt es eine Fortsetzung für deinen Roman? Wo kann man das eBook überall kaufen?

Antwort Lia: Englische Titel hören sich meistens besser an. Würde sich Auftrag oder Verlangen gut auf Deutsch anhören? Ich denke nicht. Wenn man sich manchmal die deutschen Übersetzungen für die Titel ansieht, könnte man die Hände über den Kopf schlagen. Nehmen wir mal die Bestseller Romane von Sylvia Day. Hier in Deutschland heißen die Crossfire, im Englischen hat jedes Buch einen eigenen Titel. Band 1 zb heißt Reflected in you, was auf Deutsch In dir Wiedergespiegelt heißt. Kein Titel, den ich lesen würde, weil ich nichts damit anfangen kann. Also wird das einfach in Crossfire – Versuchung umbenannt, was auch das Interesse des Lesers weckt.

Das eBook kann man bei Amazon und Thalia, sowie bei anderen Plattformen (Weltbild, Bücher.de) in Deutschland und Österreich bekommen. 

Das war es eigentlich schon. Eine letzte Frage habe ich noch was ist neben der Schreiberei dein liebstes Hobby?

Antwort Lia: Ich würde jetzt gerne sagen, dass kochen zu meinen Hobbies gehört. Leider nicht. Ich koche zwar gern und probiere mal was Neues aus, aber aus Leidenschaft tue ich es nicht. Lesen gehört zu meinen Hobbies und mit meiner jüngsten Tochter spielen. Shoppen gehört auch dazu, was sich aber eher zu einer Shoppintour mit meiner Großen entwickelt. Kinobesuche mag ich auch sehr gerne, weil ich mich da mit meinen besten Freundinnen treffen kann, um einen schönen familienfreien Abend zu genießen. 

Möchtest du den Lesern und angehenden Autoren noch etwas mit auf den Weg geben?

Antwort Lia: Scheut euch nicht. Wenn ihr eine gute Idee habt, dann wagt es einfach. Ob Krimi, Fantasy, Komödie, Erotik… Egal was ihr im Kopf habt, tut es. Es gibt dort draußen Leser, die gute Geschichten lesen wollen. Man sollte sich nicht von den großen Giganten abschrecken lassen. Ich habe auch Monate gebraucht, bis ich mich dazu entschlossen habe. Das Selfpublishing ist viel Arbeit, da man sich selbst um alles kümmern muss. Die Werbung ist nicht so, wie bei den großen Verlagen. Aber Hey! Es gibt Freunde dort draußen, die euch bestimmt helfen werden, euer Buch ein wenig bekannt zu machen. Es gibt Selfpublisher Verlage, die bei den Buchmessen vertreten sind und die für euer Buch Werbung machen können. Und wenn ihr erstmal die ersten tollen Rezesionen bekommt, dann steigt eurer Selbstbewusstsein und ihr bekommt den Mut weiter zu machen. Ich wünsche allen zukünftigen Autoren viel Glück. Ihr könnt es schaffen. Ihr müsst euch nur trauen.

Vielen Dank für das Interview. Ich freue mich schon auf den nächsten Roman von dir und wünsche dir viel Erfolg.

Antwort Lia: Ich danke dir, liebe Angelika, dass du mich so tatkräftig unterstützt und freue mich, dir schon bald die Fortsetzung von Mission or Desire zu senden. 

https://www.facebook.com/LiaK.Harry/Verschlagwortet mit InterviewLia K. Harry

Die komplette Seite von Lia K. Harry ist von meiner Facebook-Seite „Schreiben – Mein Leben was mir gefällt“ ( https://www.facebook.com/groups/337619293369379/ ) übernommen worden. 02.09.2019AD/20.11.2019